Foto: (c) Valeat
Foto: (c) Valeat

Der Stil ist eine weitere Bedeutungsebene, vielleicht die entscheidende. Das merkt man übrigens bei allen Büchern von Alexijewitsch. Es wird einem nicht gesagt: Hört her, das ist wichtig! Sondern das Wichtige wird einem durch die Stilistik des Textes vorgeführt. Wichtige Bücher sind Wegmarken, die oft einen großen synthetisierenden Aspekt haben: Mehrere Dinge werden zusammen gesehen und erhalten in dieser Zusammenschau eine Bedeutung.

Elisabeth Ruge in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 10. November 2015

Hier geht es zum Interview in der FAZ >>>

Wolf Schneider: Deutsch!

 
Liebe deinen Leser wie dich selbst.

Wolf Schneider (Jahrgang 1925), Journalist und Sprachkritiker
Zitat aus Schneider, Wolf: Deutsch!, Reinbek bei Hamburg 2005

Wolf Schneider würde mir sagen, ich solle doch bitte an den Leser denken, wenn ich ihm zum 87. Geburtstag gratuliere. Kurze Wörter, lebendige Sätze, die nicht langweilen.

Wolf Schneider ist Journalist und Sprachkritiker, Sprachästhet und Sprachlehrer. Generationen von Journalisten hat er die gute Schreibe beigebracht – von 1979 an und über 16 Jahre lang in der Hamburger Journalistenschule, seit 1995 in Sprachseminaren. Sein publizistisches Werk zur Stilistik und Sprachkritik liest sich eindrucksvoll: Wörter machen Leute, Deutsch für Profis, Deutsch für Kenner, Deutsch fürs Leben, Das neue Handbuch des Journalismus undsoweiter. Zuletzt ist von Wolf Schneider der Titel „Deutsch lebt!“ erschienen.

Deutsch lebt, Wolf Schneider lebt, herzlichen Glückwunsch zum 87. Geburtstag am 7. Mai 2012 – und schönen Dank für viele gute Anregungen.

Übrigens: Am 10. Mai erscheint in der Zeit „Die Kunst der guten Sprache“, eine Stilkunde von Wolf Schneider.

Wolf Schneider, geboren am 7. Mai 1925. Foto: Screenshot von der Webseite der Bringmann Managemententwicklung in Berlin, die Schneiders Sprachseminare anbietet.

Hier geht’s zur Website Wolf Schneider Sprachseminar

Wolf Schneider: Deutsch!

`
Plagt euch! Geht mit der Sprache so um, dass Eure Wunschleser Euch mühelos verstehen, euch bis zum Ende folgen und euch mögen! Nur wenn die Sätze rote Backen haben, werden die, auf die sie zielen, sie mit roten Ohren lesen.

Wolf Schneider (Jahrgang 1925), Journalist und Sprachkritiker
Zitat aus Schneider, Wolf: Deutsch!, Reinbek bei Hamburg 2005

Mehr zu Wolf Schneider…